Universitätsklinik
für Innere Medizin II Innsbruck

(Infektiologie, Immunologie, Tropenmedizin, Rheumatologie, Pneumologie)
Medizinische Universität Innsbruck

Home > Diagnostik

Diagnostik

Eine Domäne der Universitätsklinik für Innere Medizin II liegt in der spezifischen Diagnostik von Erkrankungen, die vor allem die medizinischen Fachschwerpunkte unserer Klinik betreffen.
Diese umfassen die Diagnostik von Infektionskrankheiten und Tropeninfektionen mittels sogenannter Bedside-Tests, mikroskopischer Untersuchungsverfahren, serologischer Tests und durch molekularbiologischen Erregernachweis. Des Weiteren werden Untersuchungen und Tests zur Abklärung von Immunmangel-syndromen bzw. bei vermehrter Infektanfälligkeit durchgeführt.

Der Schwerpunkt des rheumatologischen Labors liegt einerseits in der Autoimmundiagnostik, wo dieses Labor auch österreichweites Referenzlabor ist, sowie in der Analyse von Immunbotenstoffen und Hormonen, die bei Autoimmunerkrankungen und rheumatologischen Erkrankungen eine Rolle spielen.
Diese Labors sind isozertifiziert und unterziehen sich einer laufenden Qualitätskontrolle.

Die pneumologische Funktionsdiagnostik umfasst die Diagnostik und Analyse von Lungenerkrankungen mittels spirometrischer und spiroergometrischer Verfahren, Blutgasanalytik, Endoskopie sowie schlafmedizinischer und Respirator-assoziierter Analyseverfahren.

Die Spezifika der verschiedenen Diagnoseverfahren bzw. eine Auflistung der durchgeführten Analysen finden Sie bei den jeweiligen Schwerpunktsbereichen der Diagnostik.


Ultraschall
 

Wir führen ein breites Spektrum von songraphischen Untersuchungen durch. Diese beinhalten Echokardiographie (TTE), Sonographie des Abdomens und kleinen Beckens, Schilddrüse, Gefäße (Arterien und Venen), sowie musculoskeletal Sonographie inklusive Gelenke.

 

Universitätsklinik für Innere Medizin II Innsbruck | Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck | Tel.: +43(0)512504-23251, Fax: +43(0)512504-23317